Close

Shop

Tansy Sphere (Limited Lino Print) [A4]

44,00

Iconic Lino Print of Tansy in his protective Sphere. Description below.

* Tansy leaves included.

In stock

Category: Tag:

Description

Limited to 11 Lino Prints  |  Handprinted, Signed and Numbered

Printed on 120 g/m² Kraft paper from Hahnemühle (with waterbased ink).

Size: A4 ( 297 x 210 mm )

  • English
  • Deutsch

Tansy Sphere

This special handcrafted lino print is a bond of the essence of Tansy and is part of the Aynbath story "Wyrt and Lake". Tansy is associated with longevity or immortality.

* This purchase also includes a few hand-picked dried Tansy leaves as an addition!

Note: Use it to make tea or to consume it at your own risk; he is classified as slightly poisonous. There are low-dose uses as a spice, but everyone has to decide for themselves. It can also act allergenic on the skin, for this reason, start slow and test it.

 

About Tansy

Well-known Dye Herb

Together with the stain, the flower heads produce a dark yellow.

Gynecology

In ancient times it was used in high doses as an abortion agent and in smaller doses as a birth starter or aid.

Garden Helper

In the garden, a water extract or manure from tansy is an effective means of combating pests such as aphids and fleas.

Moth Protection

The dried perennials have been used in wardrobes for some time to prevent moth infestation. A side effect is that the clothing has a somewhat deterrent effect on annoying insects when you are out and about.

Anthelmintics

The main area of ​​application in the Middle Ages was as a worming agent, hence the old name worm fern. To do this, the yellow flowers were boiled in milk or wine and then drunk. Today there are less harmful solutions that are to be preferred.

Pagan protection herb

The tansy was one of the main plants in a tuft, which was mainly used to ward off evil spirits and to protect against lightning strikes. In some areas the tansy was called "Donnerkraut (Thunder-herb)" or "Blitzkraut (Lightning-Herb)". This indicates a connection to the Germanic god of thunder, Donar (Thor).

Tansy and death

Tansy was already used by the Egyptians for mummification. Tansy bouquets or wreaths were also placed in coffins in Europe. The perennial, which was also often planted in cemeteries in the past, may have had a cultic significance in the event of death. As a defense and protective herb, the tansy should accompany the transition into the "other world".

Rainfarnsphäre

Dieser besondere handgefertigte Linoldruck ist eine Bindung der Essenz des Rainfarns und ist der Aynbath Story „Wyrt & See“ zugehörig. Rainfarn wird assoziiert mit Schutz und Unsterblichkeit. 

* Dieser Kauf enthält außerdem ein paar von mir handgesammelte getrocknete Rainfarnblätter als Beigabe!

Hinweis: Tee damit kochen oder anderweitig einnehmen auf eigene Verantwortung; er gilt als leicht giftig. Es gibt geringdosige Anwendungen als Gewürz, muss aber jeder selbst abschätzen. Er kann außerdem allergen an der Haut wirken, deswegen vorsichtig rantasten.

 

Über Rainfarn

Bekanntes Färberkraut

Die Blütenköpfe ergeben zusammen mit Beize ein dunkles Gelb.

Frauenheilkunde

In alten Zeiten wurde er hochdosiert als Abtreibungsmittel verwendet und in kleineren Dosen als Geburts-starter oder Hilfe.

Gartenhilfe

Im Garten ist ein Wasserauszug oder Jauche aus Rainfarn ein wirksames Mittel gegen den Befall von Schädlingen wie Blattläusen und Erdflöhen.

Mottenschutz

Die getrockneten Stauden werden schon seit geraumer Zeit in Kleiderschränken verwendet um Mottenbefall vorzusorgen. Ein Nebeneffekt ist, dass die Kleidung dann auch unterwegs etwas abschreckend auf lästige Insekten wirkt.

Wurmmittel

Das hauptsächliche Anwendungsgebiet im Mittelalter war die Nutzung als Wurmmittel, daher der alte Name Wurmfarn. Dazu wurden die gelben Blüten in Milch oder Wein ausgekocht und getrunken. Heute gibt es weniger zweischneidige Lösungen, die zu bevorzugen sind.

Heidnisches Schutzkraut

Der Rainfarn war eine der Hauptpflanzen in dem Büschel, der vor allem zur Abwehr böser Geister und zum Schutz vor Blitzeinschlägen genutzt wurde. In manchen Gegenden hieß der Rainfarn „Donnerkraut“ oder „Blitzkraut“. Dies weist auf eine Verbindung zum germanischen Donnergott Donar hin.

Rainfarn und der Tod

Rainfarn wurde schon von den Ägyptern zur Mumifizierung verwendet. Außerdem wurden Rainfarnsträuße oder -kränze auch in Europa in die Särge gelegt. Möglicherweise hatte die Staude, die früher auch häufig auf Friedhöfen gepflanzt wurde, eine kultische Bedeutung beim Tod. Als Abwehr- und Schutzkraut sollte der Rainfarn den Übergang in die „andere Welt“ begleiten.

Additional information

Size

A3 – ( 29.7 x 42 cm ), A4 – ( 21 x 29.7 cm )

Back to top